Regionalstelle Augsburg


Information und Anmeldung:
Josefine Nagy
Bahnhofstr. 7
86150 Augsburg
T: 0821 44847730
F: 0821 44847729
info@dgzh-augsburg.de

Aktuelle Termine

ZK4 - NLP und der Umgang mit Eltern
05.07.2024, 14:00 Uhr, bis 06.07.2024, 17:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): von Lindeiner, Jens ,,

Positiver Umgang mit Eltern in Hinblick auf das Behandlungsziel

  • Sinnesspezifische Zielorientierung in Bezug auf Tranceinduktion
  • Indirekte und konversatorische Tranceinduktionen, Prozesssprache (Milton-Modell)
  • Aktivierung und Utilisation von Ressourcen der Patienten (einfache Ankertechniken)
  • Wahrnehmungsgenauigkeit als aktives Feedbacksystem (verbale und visuelle Zugangshinweise)
  • Folgerungen für ergebnisorientierte trancefördernde Strategien in der eigenen Praxis (Transfer)

SV - Supervision und Fallvorstellung
05.07.2024, 09:00 Uhr, bis 05.07.2024, 12:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): von Lindeiner, Jens ,,

Supervision vor Z3

Die Supervision ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung und notwendige Ergänzung zu den Kursen der Curricula.
Supervision bedeutet kollegiales Überschauen. Gerade am Beginn der Ausbildung ist es für die eigene Weiterentwicklung von großer Wichtigkeit, einem erfahrenen Supervisor Fragen stellen zu können. Hierzu werden anhand von Videoaufzeichnungen Behandlungsfälle vorgestellt und gemeinsam besprochen.

Der Supervisionsbericht dient dem Supervisanden zur Vorbereitung und Dokumentation einer Fallvorstellung.

Zur Erlangung einer DGZH-Zertifizierung ist für die verschiedenen Curricula eine Mindestanzahl von
Supervisionsstunden und Fallvorstellungen (Video, SV-Bericht) vorgeschrieben:
Z-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
ZK-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
H-Curriculum: 24 Stunden Supervision, 1 Fallvorstellung
Die Supervision hat jeweils bei einem anerkannten DGZH-Supervisor (Z-, ZK-, H-Curriculum) bzw. Master-Supervisor (Master-Curriculum) zu erfolgen.

ZK5 - Anwendungen der Kinderhypnose in der Zahnmedizin I
11.10.2024, 14:00 Uhr, bis 12.10.2024, 17:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): Rienhoff, Dr. Jan ,,

Anwendung der Kinderhypnose unter erschwerten Bedingungen

  • Umgang mit Angstpatienten
  • Umgang mit Widerstand
  • Ideomotorische Signale installieren und utilisieren
  • Deuten und Umdeuten von Beschwerden und störenden Verhaltensweisen (reframing)
  • Spontane Trancen utilisieren und vertiefen
  • Mentales Training und imaginative Techniken
  • Erleichterter Zugang zu behinderten Patienten

SV - Supervision und Fallvorstellung
11.10.2024, 09:00 Uhr, bis 11.10.2024, 12:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): Rienhoff. Dr. Jan ,,

Supervision vor Z3

Die Supervision ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung und notwendige Ergänzung zu den Kursen der Curricula.
Supervision bedeutet kollegiales Überschauen. Gerade am Beginn der Ausbildung ist es für die eigene Weiterentwicklung von großer Wichtigkeit, einem erfahrenen Supervisor Fragen stellen zu können. Hierzu werden anhand von Videoaufzeichnungen Behandlungsfälle vorgestellt und gemeinsam besprochen.

Der Supervisionsbericht dient dem Supervisanden zur Vorbereitung und Dokumentation einer Fallvorstellung.

Zur Erlangung einer DGZH-Zertifizierung ist für die verschiedenen Curricula eine Mindestanzahl von
Supervisionsstunden und Fallvorstellungen (Video, SV-Bericht) vorgeschrieben:
Z-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
ZK-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
H-Curriculum: 24 Stunden Supervision, 1 Fallvorstellung
Die Supervision hat jeweils bei einem anerkannten DGZH-Supervisor (Z-, ZK-, H-Curriculum) bzw. Master-Supervisor (Master-Curriculum) zu erfolgen.

ZK6 - Anwendungen der Kinderhypnose in der Zahnmedizin II
08.11.2024, 14:00 Uhr, bis 09.11.2024, 17:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): Beckers-Lingener, Barbara,,

Kreativer Umgang mit Problempatienten. Kriseninterventionen

  • Kriseninterventionen
  • Metaphern und Symbole
  • Umgang mit Problempatienten (z.B. bei Phobien, Würgen,
    Parafunktionen, Myoarthropathien, Bruxismus, Bissnahme, Aphten, Herpes,
    chronischem Schmerz)
  • Umgang mit Habits
  • Rituale und Verhaltesführung
  • Fortgeschrittene Techniken für behinderte Patienten
  • Qualität und Grenzen der Kinderhypnose

SV - Supervision und Fallvorstellung
08.11.2024, 09:00 Uhr, bis 08.11.2023, 12:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): Beckers-Lingener, Barbara,,

Supervision vor Z3

Die Supervision ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung und notwendige Ergänzung zu den Kursen der Curricula.
Supervision bedeutet kollegiales Überschauen. Gerade am
Beginn der Ausbildung ist es für die eigene Weiterentwicklung von
großer Wichtigkeit, einem erfahrenen Supervisor Fragen stellen zu
können. Hierzu werden anhand von Videoaufzeichnungen Behandlungsfälle
vorgestellt und gemeinsam besprochen.

Der Supervisionsbericht dient dem Supervisanden zur Vorbereitung und Dokumentation einer Fallvorstellung.

Zur Erlangung einer DGZH-Zertifizierung
ist für die verschiedenen Curricula eine Mindestanzahl von
Supervisionsstunden und Fallvorstellungen (Video, SV-Bericht)
vorgeschrieben:

Z-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
ZK-Curriculum: 32 Stunden Supervision, 3 Fallvorstellungen
H-Curriculum: 24 Stunden Supervision, 1 Fallvorstellung
Die Supervision hat jeweils bei einem anerkannten DGZH-Supervisor (Z-, ZK-, H-Curriculum) bzw. Master-Supervisor (Master-Curriculum) zu erfolgen.

SK - Kinderhypnose für Anfänger
23.11.2024, 09:00 Uhr, bis 23.11.2024, 17:00 Uhr

Augsburg, JONA - Praxis für Kinder- und Jugendzahnheilkunde
Referent(en): Nagy, Josefine ,,